Über die Verhältnisse
Frank Lüdecke
20. und 22. September 20 Uhr
Frank Lüdecke wird mit seinem neuen Programm als erster an den Start gehen und einen vergnüglichen Blick in die Seele zivilisationsgestresster Mitteleuropäer werfen.Über die Verhältnisse ist hintersinniges Kabarett und trotzdem witzig und unterhaltsam. Nein, das muss kein Gegensatz sein.
 
Anarchophobie
Philip Simon
25. und 26 September 20 Uhr
Philip Simon outet sich als ein gefühlvoller und pointierter Hobbyphilosoph auf der Höhe der Zeit und auf der Suche nach einer Antwort, zu der er selbst nicht mal die Frage kennt. Die neue Show „Anarchophobie – Die Angst vor Spinnern“ ist eine Rückrufaktion für den gesunden Menschenverstand.
 
Artgerechte Spaltung
Michael Feindler
28. und 29. September 20 Uhr
Seit Jahren hält der Lyriker unter den Kabarettisten hartnäckig an der Behauptung fest, man dürfe dem Publikum ruhig etwas mehr zutrauen – in Hinblick auf Denkleistung, Schmerzgrenze und Empfindsamkeit. Die Sprache ist seine Waffe, die Gesellschaft der Schleifstein, an der er sie schärft.
 
Leben in vollen Zügen
Anke Zink
2. und 3. Oktober 20 Uhr
Ein kabarettistischer Höhenflug mit komödiantischen Zügen. Sie berichtet über das Reisen, vom Überleben in der Luft, zu Wasser und auf dem Lande, über den Menschen, seine Sehnsucht nach der Ferne und dem Glück, anzukommen.
 
Alphamämmchen - Wir geben unser Bestes
Erik Lehmann & Philipp Schaller
4. Oktober 20 Uhr
In über 120 erfolgreichen Vorstellungen gaben Erik Lehmann & Philipp Schaller mit ihrem Programm „Alphamännchen - Wir geben unser Bestes“ an der Dresdner Herkuleskeule stets ihr Bestes und sind seither für ihr bissiges, politisches Kabarett bekannt.
 
Paarshit - Jeder kriegt, wen er verdient
Mandy Patsch & Erik Lehmann
5. Oktober 20 Uhr
Wenn die bessere Hälfte ihre dunkle Seite zeigt, wenn die Schmetterlinge im Bauch von einer Portion Bratkartoffeln verdrängt werden und wenn die rosarote Brille nach und nach die adipöse Realität preisgibt, dann ist es soweit: „Paarshit – Jeder kriegt, wen er verdient“. 100 Prozent lustig! Kann Spuren von schwarzem Humor enthalten!
 
Vorn ist Hinten
Joachim Zawischa
9. und 10. Oktober 19.30 Uhr
Heißt lebenslanges Lernen in Zukunft: mit dem Rollator zur Uni? Horoskope oder politische Statements - worin liegt der Unterschied? Zawischa findet zu jeder Antwort die passende Frage.
 
Zwei Zimmer, Küche: Staat!
Distel
12. und 13. Oktober 19.30 Uhr
Die Vollblut-Kabarettisten zeigen, wie Margie ihr Schicksal endlich selbst in die Hand nimmt und einen eigenen Staat gründet. Sie beschließt: Ihre Wohnung Dorotheenstraße 124 tritt aus der EU aus. Und plötzlich findet fast die gesamte Weltgeschichte in einer kleinen Berliner Wohnung statt. Das Chaos ist perfekt!
 
Kopfkino
Martin Zingsheim
16. und 17. Oktober 19.30 Uhr
Wäre Assoziations-Hopping olympisch, Martin Zingsheim könnte sich Hoffnung auf Medaillen machen. Seine Ein-Mann-Show ist ein sprachlich wie musikalisch virtuoses Abenteuer über Gott und die Welt, Liebe und Hass, Erziehung und Pauschalreisen.